2. MännerSlider

Abwehrstarke Burgenländer mit deutlichem Erfolg!

Veröffentlicht

VL/Süd: 5. Spieltag, 18.10.2014, HC Burgenland II – SG Spergau II 28:20(15:6)

Plotha/Der HC Burgenland bleibt in der Verbandsliga weiter in der Erfolgsspur. Am 5. Spieltag konnte gegen die SG Spergau II ein klarer und ungefährdeter Heimsieg geholt werden.

Vertrauend auf ihre bisher gezeigten Defensivleistungen wollten die Gastgeber auch in dieser Partie durch Balleroberungen schnell die Kontrolle über den Spielverlauf erlangen. Das sollte der erneut bestens vom Duo Andre Korn/Jan Sträletzky organisierten Formation schon als bald gelingen. So verging nach dem Spergauer Anschlusstreffer zum 2:1 eine geraume Zeit bevor diese wieder den HCB Abwehrriegel überwinden konnten. Dadurch konnten die Hausherren den Vorsprung in nur wenigen Minuten auf 6 Treffer zum 7:1 ausbauen, als Regisseur Max Fuchs einen gelungenen Angriff erfolgreich abschließen konnte. Die Gäste kamen beim 8:4 in der 20. Minute kurzeitig heran verloren aber augenblicklich wieder den Kontakt zu ihrem Gegner. Zu oft rannten sie sich in der HCB Verteidigung fest. Die zwang die Spergauer wiederholt zu überhasteten und unpräzisen Würfen und Fehlern im Aufbauspiel. Der Gastgeber zog auf 11:4 davon auch weil sie nun durch Konterattacken Tore markieren konnten. Und erneut beteiligten sich die Routiniers daran. Den 12. Treffer für den HC markierte Jan Sträletzky nach einem weiten Pass von Sebastian Enke. Der Kreisläufer der Hausherren konnte sich im nächsten Angriff nochmals selbst in die Torschützenliste eintragen als er zum 13:5 für seine Farben erhöhte. Beim Stand von 15:6 wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Coach Dima Radkevitch war zufrieden mit seinen Männern. Aber die erneut mangelnde Chancenverwertung, übermütige und riskante Torabschlüsse kritisierte er zu Recht. Er verlangte weiter vollen Einsatz, in dieser Partie sollten sie nichts mehr anbrennen lassen. Das wurde gleich mit Beginn des 2. Durchganges in die Tat umgesetzt. Ein in dieser Saison bisher konstant starker Tristan Enke parierte den ersten Spergauer Torwurf in Halbzeit 2. Martin Laue und Andre Korn schraubten danach  den Vorsprung auf 18:6. Stefan Meyer traf mit seinem 6. Treffer zum 20:10 in der 40. Minute und nach dem 24:12 kurz darauf, konnten die Gastgeber dazu übergehen, Kräfte zu schonen. Coach Radkevitch tat etwas, was bestimmt nicht jedem Zuschauer gefiel, und wechselte die meisten Stammspieler aus. Aber was sollte er anderes tun, die Gelegenheit war einfach da den Akteuren aus der 2. Reihe wichtige Einsatzzeiten zu geben. Das damit am Ende auf ein noch höheres Resultat verzichtet wurde, soll das gute Auftreten der Gastgeber nicht schmälern. Der Sieg gegen über weite Strecken schwächelnde Spergauer geriet zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Der Gast konnte in den Schlussminuten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Der HC Burgenland gewann die Partie letztendlich völlig verdient mit 28:20. Nun stehen für den aktuellen Tabellen 3. zwei Auswärtsspiele(Radis und Staßfurt) auf dem Programm. Man wird dort sehen, ob der Platz in der Spitzengruppe der Liga halten kann.

 

 

Für den HCB spielten:

Tristan Enke, Robert Henschler;

Sebastian Enke(4), Stephan Meyer(6), Jan Sträletzky(5), Max Fuchs(3), Andre Korn(4), Tom Pippel(1), Martin Laue(3), Tim Kötteritzsch, Martin Tillmann(1), Stefan Wallis(1)