1. FrauenSlider

Auf den Bronzerang geklettert!

Veröffentlicht

HCB-Frauen gehen als Dritter der Mitteldeutschen Oberliga ins neue Jahr. Verbandsliga-Männer des Clubs übernehmen sogar die Spitzenposition.

PLOTHA/TOK.

Viel besser hätte es für den Aufsteiger nicht laufen können: Als Tabellendritter der Mitteldeutschen Oberliga gehen die Frauen des HC Burgenland ins neue Jahr, das für sie am 10. Januar mit dem letzten Hinrundenspiel beim SC Hoyerswerda beginnen wird. Eben jenes Team hatte am Sonntag mit dem überraschenden 28:26-Erfolg in Niederndodeleben auch dafür gesorgt, dass den Burgenländerinnen der Sprung auf den Bronzerang in der vierthöchsten deutschen Spielklasse gelingen konnte. Doch zuallererst hatten die HCB-Frauen ihre Hausaufgaben gemacht – mit einem am Ende ungefährdeten 36:25-Heimsieg in Plotha gegen den Thüringer HC II.

„Bis Mitte der zweiten Halbzeit war die Partie ausgeglichen. Dann stellte der Gästetrainer, für mich etwas überraschend, auf komplette Manndeckung um. Aber im Eins-gegen-eins-Spiel sind unsere Frauen zu stark“, berichtet HCB-Coach Steffen Baumgart, dessen Schützlinge diese Phase nutzten, um vorentscheidend davonzuziehen. In der Abwehr habe seine Mannschaft nun kompakter gestanden und aggressiver zugegriffen. Dies sei auch der Ausgangspunkt für so manchen erfolgreichen Konter gewesen. Ein Extra-Lob von Steffen Baumgart erhielten die beiden 16-Jährigen in seinem Team: Torhüterin Eva Sirlinger, die mit guten Paraden ebenso zum klaren Erfolg gegen die Bundesliga-Reserve der Thüringer beitrug wie Rückraumwerferin Lena Matte mit fünf Treffern. „Die Saison ist für uns bis jetzt sehr glücklich gelaufen“, freute sich der HCB-Coach.

Quellen:

Text – www.naumburger-tageblatt.de

Bilder – Torsten Biel