1. Männer

Burgenländer gewinnen in Dessau!

Veröffentlicht

VL/Süd: 9. Spieltag, 28.11.2015, SG Abus Dessau – HC Burgenland II  18:35(8:16)

Dessau/Nach dem Erfolg in der Woche zuvor gegen Radis konnten die Verbandsligahandballer des HC Burgenland am 9. Spieltag 2 weitere Punkte verbuchen. Gegen zugegeben klar unterlegene Gastgeber von der SG Abus Dessau konnte ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden.

Nach einem Blitzstart und einer schnellen 0:3 Führung für die Gäste konnten die Hausherren die Partie zumindest eine Zeitlang offen gestalten. Dabei nutzen sie den einen oder anderen Stellungsfehler der HCB Abwehr um vor allem über die Außen zum Abschluss zu kommen. Bis zum 4:7(12. Min.) konnten sie den Rückstand in Grenzen halten. Dann zogen die Burgenländer davon und bauten den Vorsprung nach Treffern von Stephan Meyer und Sascha Marggraf zunächst auf 5 Tore beim 5:10(17.) aus. Dem Gast aus dem Süden gelangen auch in der Folge defensiv einige Ballgewinne und die Konterattacken konnten meist sicher verwertet werden, so wie beim 7:13(23.) durch Martin Laue. Bis zur Pause hatte sich die MHV-Reserve des HC Burgenland mit dem 8:16 ein beruhigendes Polster erspielt, was es ihr erlaubte nun verstärkt zu wechseln.

Trotz einiger Veränderungen in der Aufstellung kontrollierten die Gäste auch weiterhin das Spielgeschehen im 2. Durchgang. Obwohl sie sich nun doch so manche Nachlässigkeit besonders im Spiel nach vorn erlaubten, konnte der Vorsprung gehalten werden(12:20, 35.). Nach einer Parade von Keeper Lars Janke, der im Kasten der Burgenländer aushalf, konnte Martin Laue den anschließenden Angriff nach Zuspiel von Tom Pippel erfolgreich abschließen und den HCB beim 13:23(40.) erstmals mit 10 Toren nach vorn bringen. Die Routiniers Sebastian Enke, vom Kreis, und Andre Korn per Strafwurf bauten die Führung der Gäste weiter aus die sich bis zur 50. Minute ein 15:28 erspielt hatten. Den 30. Treffer des HCB, der weiter klar überlegen auftrat, zum 16:30 markierte schließlich Benjamin Proschwitz. In der Schlussphase dieser sehr einseitig verlaufenen Partie konnten sich noch Mathias Priese und Stefan Wallis in die Scorerliste eintragen und der 2. Männer zu einem souveränen 18:35 Erfolg, ihrem bisher höchsten Saisonsieg, verhelfen.

In dieser Woche empfangen die Burgenländer mit der MHV Reserve des HV Rot-Weiß Staßfurt einen viel stärkeren Gegner, der z. B. auch schon in Weißenfels gewinnen konnte.

“So ein Spiel hier macht nur Spaß wenn man konzentriert bleibt und nicht nachlässig wird. Das habe ich meinen Männern in der ersten Auszeit von Dessau gesagt und die meiste Zeit ist uns das auch gelungen. So konnte ich jedem seine Spielanteile geben, jeder konnte sich ein bisschen Selbstvertrauen und Erfolgserlebnisse holen. Aber wir wollen das Resultat gegen nicht gut aufgestellte Dessauer auch nicht überbewerten. Diese Woche kommt mit Staßfurt ein harter Brocken zu uns und das wird ungleich schwerer werden.“-so Marcel Kilz – Coach HC Burgenland II nach der Partie.

.

2-Minuten: HCB II – 1, Abus – 3

7-Meter: HCB II – 7/5, Abus – 2/1

 

Für den HCB spielten:

Tristan Enke, Lars Janke;

Marcel Kilz(4/2), Stephan Meyer(7), Martin Laue(7), Sebastian Enke(4), Mathias Priese(1), Sascha Marggraf(3), Stefan Wallis(1), Andre Korn(3/3), Tom Pippel(1), Stephan Paatzsch(1), Benjamin Proschwitz(3)