2. Männer

Burgenländer kassieren erste Niederlage!

Veröffentlicht

VL/Süd: 3. Spieltag, 24.09.2016, HV Rot-Weiß Staßfurt II – HC Burgenland II 28:26(15:13)

Staßfurt/Am 3. Spieltag musste die 2. Männer des HC Burgenland ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Im Duell zweier MHV Reserveteams unterlagen sie dem gastgebenden HV Rot-Weiß Staßfurt am Ende knapp mit 2 Toren.

Dabei konnten die Burgenländer schon die ersten Minuten sehr ausgeglichen gestalten. Trotz spielerischer Überlegenheit der Gastgeber hielt sich der Rückstand nach 10 Minuten beim 5:4 in Grenzen. In der nun folgenden Phase konnten sich die Rot-Weißen jedoch weiter absetzen. Während die Burgenländer mehrmals im Abschluss scheiterten, nutzte Staßfurt seine Möglichkeiten besser und baute den Vorsprung auf 10:6(16.) aus. Den konnten die Salzländer bis zum 12:8 halten bevor Tobias Seyfarth die HCB Reserve wieder auf 2 Treffer heran führte. In den hektischen Schlussminuten dieser bisher sehr umkämpften Partie konnten die Gastgeber zunächst erneut davon ziehen und die Führung auf 15:10(27.) erhöhen. Die Burgenländer gestatten sich eine Reihe leichtfertiger Ballverluste und Stellungsfehler im Abwehrverbund was der Gegner konsequent bestrafte. Der agierte nun seinerseits  ungeduldig, so dass es den Gästen nach Treffern von Stefan Wallis und Alexander Nowak gelang, den Rückstand erneut zu verkürzen. Mit einem 15:13 für die Gastgeber wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Die HCB Reserve spielte auch zu Beginn des 2. Durchganges weiter gut mit und konnte die Partie etwas überraschend sogar drehen. Benjamin Proschwitz brachte die Gäste nach Pass von Marcel Kilz beim 16:17(35.) erstmals in Führung. Diese konnten die Burgenländer auf 17:20(40.) ausbauen und eine Weile verteidigen. Nach dem 19:21 kam es zu einem der  Knackpunkte in dieser Begegnung. Trotz doppelter Überzahl konnten die Gäste keinen Treffer erzielen. Sie scheiterten mehrmals am starken Torhüter Routinier Patrick Tuchen, der im Kasten der Staßfurter Reserve stand. Fast folgerichtig mussten sie dafür den Ausgleich zum 21:21 hinnehmen. Wieder vollzählig holten sich die Staßfurter die Führung zurück. Kurz darauf verletzte sich der beste HCB Torschütze Tobias Seyfarth. Und als wenig später auch noch Abwehrchef Andre Korn ausfiel war klar, dass es den Burgenländern nun richtig schwer fallen würde hier etwas Zählbares mitzunehmen. Doch sie leisteten weiter erbitterte Gegenwehr und die Gastgeber mussten hart um die Punkte kämpfen. Doch schließlich zahlten sich ihre spielerischen und personellen Vorteile aus und sie konnten die Partie entscheiden als sie den Vorsprung 3 Minuten vor Schluss auf 27:24 ausbauen konnten. Am Ende gingen sie mit einem 28:26 als Sieger von der Platte und haben so der HCB Reserve die erste Saisonniederlage zugefügt.

Spielertrainer Marcel Kilz nach der Partie:“Leider hatte mit Martin Laue ein wichtiger Spieler kurzfristig abgesagt. Als sich dann zum Ende der Partie mit Stupsi und Kornex 2 weitere Leistungsträger verletzten, hatten wir nicht mehr so viel zu bieten. Die Staßfurter hatten doch einige MHV erfahrene Aktive in ihren Reihen und die bessere Bank. Dazu kam, dass wir bisweilen zu hektisch und ungeduldig agierten. Der Gegner war clever und routiniert genug das für sich zu nutzen und so die Partie zu entscheiden. Trotz der Niederlage bin ich nicht unzufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Obwohl wir gerade personell mit einigen Problemen fertig werden mussten, haben wir das Spiel die ganze Zeit über offen gehalten.“

 

2-Minuten: HCB II – 3, Staßfurt II – 5

7-Meter: HCB II – 2/3, Staßfurt II – 3/3

 

Für den HCB spielten:

Tristan Enke, Marvin Richter;

Marcel Kilz(5/1), Tobias Seyfarth(8/1), Alexander Nowak(3), Stefan Wallis(5), Mathias Priese(1), Andre Korn, Benjamin Proschwitz(3), Martin Tillmann, Tom Pippel(1)