2. Männer

Burgenländer mit weiterem Heimsieg!

Veröffentlicht

VL/Süd: 10. Spieltag, 04.11.2017, HC Burgenland II – HV RW Staßfurt II 34:24(17:11)

Plotha/Im Gegensatz zu ihren Kollegen in der MDOL sind die Verbandsliga-Handballer des HC Burgenland zurzeit ganz gut unterwegs. Im Heimspiel gegen die 2. Vertretung des HV Rot-Weiss Staßfurt gelang der HCB Reserve nun der dritte Sieg in Serie.

Zunächst legten aber die Gäste vor und gingen mit 0:2 in Führung. Danach waren die Burgenländer jedoch aufgewacht und konnten 6 Treffer nacheinander markieren. In den folgenden sehr ausgeglichen verlaufenden Minuten gaben die Gastgeber diesen Vorsprung nach einer Reihe von Fehlwürfen wieder preis. Staßfurt konnte aufschließen und kam nach 15 Minuten zum Anschluss beim 8:7. Nach der jetzt fälligen Auszeit übernahmen die Burgenländer aber erneut die Spielkontrolle. Treffer durch Sebastian Enke und Tobias Seyfarth zum 11:8(20.) brachten die Hausherren wieder mit 3 Toren nach vorn. Die Burgenländer die im Angriff sehr variabel agierten und von jeder Position Gefahr ausstrahlten, kontrollierten von nun an das weitere Spielgeschehen. Auch weil man defensiv sehr aufmerksam spielte, einige Bälle abfangen konnte und mit Max Knoblauch einen sicheren Rückhalt im Kasten hatte. Als Folge dessen konnten sie sich weiter absetzten und den Vorsprung ausbauen. Der wuchs in den nächsten Minuten bis auf 7 Tore an, als Marcus Födisch das 16:9(27.) für die HCB Reserve erzielen konnte. Mit einer deutlichen Führung beim 17:11 wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Ein wenig zu aufgedreht und hektisch begannen die Burgenländer den 2. Durchgang. Doch anschließend hielten sie sich an die Worte ihres Trainers zur Halbzeit und gingen nicht zu leichtfertig mit dem klaren Vorsprung um. Sie verteidigten die Führung und lagen so nach 40 Minuten beim 21:15 immer noch mit 6 Treffern vorn. Anschließend waren es vor allem die beiden Routiniers Marcus Deibicht und Tobias Seyfarth und der junge Marcus Födisch die mit ihren Toren für eine kleine Vorentscheidung in dieser Partie sorgten. Der Gegner konnte nicht nur weiter auf Distanz gehalten werden, der Vorsprung wurde auch weiter zum 27:17(47.) ausgebaut. Obwohl sie sich nach Kräften mühten konnten die Gäste aus Staßfurt diesen Rückstand nun nicht mehr verkürzen und versuchten nun wenigstens die Schlussphase etwas offen zu gestalten. Der HCB dagegen strebte weiter dem nächsten Erfolg entgegen und blieb das bessere Team auf der Platte. So gelangen ihnen noch ein paar schön heraus gespielte Treffer wie beim 34:22 durch Abwehrhaudegen Andre Korn nach tollem Zuspiel von Marcel Kilz. Mit den letzten Angriffen konnten die Gäste das Ergebnis noch etwas freundlicher machen. Am deutlichen Sieg der HCB Reserve gab es aber nichts mehr zu rütteln.

Coach Marcel Kilz nach der Partie:“Ich bin total zufrieden wie wir heute aufgetreten sind. Wir hatten zwar wieder ein paar kleine Krisen, aber die haben wir gut überstanden. Es war insgesamt ein starkes Spiel in allen Mannschaftsteilen und ich denke deshalb haben auch in der Höhe verdient gewonnen.“

 

2-Minuten: HCB II – 1, Staßfurt II –  4

7-Meter: HCB II – 3/4, Staßfurt II – 2/2

 

Für den HCB spielten:

Marwin Richter, Max Knoblauch;

Marcus Deibicht(4), Tobias Seyfarth(13/1), Alexander Nowak(1), Stefan Wallis(2), Andre Korn(1), Sebastian Enke(4), Jacob Aumann, Marcel Kilz, Benjamin Proschwitz(1), Marcus Födisch(5), Damir Hodo(3)