2. MännerSlider

Die „Zweite“ startet erfolgreich ins neue Jahr

Veröffentlicht

Die Verbandsligavertretung des HC Burgenland hat das erste Spiel nach dem Jahreswechsel erfolgreich gestaltet. Gegen die Zweite der SG Spergau gelang in einer unterhaltsamen Partie ein knapper Sieg.

Die Gäste erwischten den besseren Start und konnten in der 4. Minute mit 1:3 in Führung gehen. Dann waren auch die Hausherren im Spiel und konnten bis zur 10. Minute durch einen Treffer von Martin Laue zum 5:5 ausgleichen. Nun waren es auf Seiten der Burgenländer vor allem die beiden Hallenser, Theo Plitz und Marcel Großmann, die für die Tore sorgten. So holte man sich die Führung in diesem Duell und konnte die bis zur 20. Minute auf 4 Treffer beim 12:8 ausbauen. Die Abwehr um Captain Jan Sträletzky bekam in dieser Phase den Spergauer Rückraum in den Griff und trug so zu diesem Zwischenstand bei. Bis zur Pause konnte der HCB den Vorsprung auf 5 zum 15:10 erhöhen als Bertram Fischer erstmals in dieser Partie einen Treffer erzielen konnte.

Gleich mit dem ersten Angriff im 2. Spielabschnitt gelang den Gastgebern das 16:10. Dann startete die SG Spergau eine Aufholjagd. Bis zum 19:14 konnten sich die Burgenländer noch behaupten, bevor sie sich durch zu viele Fehler in Schwierigkeiten brachten. Die Gäste kamen immer mehr heran und konnten in der 45. Minute den Ausgleich beim 20:20 markieren. Nun war es wieder eine völlig offene Auseinandersetzung. Der HC Burgenland konnte zwar ständig vorlegen, so wie beim 22:21 als Sebastian Enke in unnachahmlicher Manier vom Kreis einwerfen konnte, doch Spergau gelang stets postwendend der Ausgleich. Dieses Spielchen zog sich bis zum 24:24 nach 55 Minuten. Dann konnte der Gast aus Spergau sogar in Führung gehen und hatte nun seinerseits die Möglichkeit die Partie zu entscheiden. Aber die Burgenländer waren jetzt wieder in der Abwehr hellwach und konnten so Bälle gewinnen. Max Fuchs holte mit 2 Treffern in Folge die Führung für sein Team zurück und das Tor von Bertram Fischer zum 28:25 bei weniger als 2 Minuten auf der Uhr entschied diese Partie schließlich zu Gunsten der Gastgeber.

Am Ende konnte sich der HC Burgenland verdient mit 29:26 gegen den Kontrahenten aus Spergau durchsetzen. Allerdings war es knapper und schwieriger wie nötig, da man erneut zu schnell einen höheren Vorsprung aus der Hand gab.

Für den HCB spielten:
Sandro Zacher, Tristan Enke;
Jan Sträletzky, Max Fuchs(5), Sebastian Enke(4), Stephan Meyer(1), Martin Laue(1), Oliver Meyer, Bertram Fischer(3), Theo Plitz(5/3), Christian Haufe(2), Andre Korn, Marcel Großmann(8)