3. Männer

Dritte holt erste Auswärtspunkte

Veröffentlicht

Bezirksliga Männer
Hallescher SC 96  – HC Burgenland III 29:35 (15:19)

Nach dem Heimsieg der letzten Woche gegen Mücheln wollte man eine gute Leistung endlich auch in der Fremde abrufen. Bisher war die Dritte dort nur williger Punktelieferant. Dass man das ändern wollte, merkte man der ersatzgeschwächten Mannschaft sofort an. Die Hallenser traten aber ebenfalls lediglich mit einem Ersatzspieler an. Also war ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Hochkonzentriert starte man in die Partie und führte schnell mit 0:2. Dann kamen die Hausherren angetrieben von ihrem stets torgefährlichen Mittelmann (13 Treffer) deutlich besser in die Partie und konnten beim 4:3 in der 6. Spielminute in Führung gehen. Das es die Einzige bleiben sollte, verdankten die Gäste vor allem dem sehr gut funktionierenden Umkehrspiel und dem meist ruhig ausgespielten Positionsangriffen mit viel Druck im Parallelstoß. Hier stach besonders die rechte Angriffsseite um den aus der Verbandsligamannschaft aushelfenden Stephan Meyer und Tim Kötteritzsch mit insgesamt 21 Treffern heraus. Beide profitierten aber auch von der Konsequenz im Spiel der gesamten Mannschaft. So konnte man nach dem ausgeglichenen Startviertel (6:7) allmählich die Führung ausbauen. In der stärksten Phase der 1. Hälfte gelang durch einen 4:0 Lauf die erste deutliche Führung (7:12). Wie zu oft in dieser Saison, ließ der scheinbar sichere Vorsprung allerdings Leichtsinn ins Spiel der Burgenländer einziehen. So stand es plötzlich wieder 10:12 (21.). Insbesondere die Außenspieler des HSC bekam man in dieser Phase nicht in den Griff. Im Gegensatz zu anderen Spielen, überwand man diese Schwächephase jedoch recht schnell und konnte bis zum 15:19 zur Pause noch etwas beruhigender in Front gehen. In der Pause wurde mehr Konsequenz im defensiven Zweikampf gefordert. Dies gelang aber auch in der 2. Hälfte nur punktuell. Zum Glück blieb der Angriff von allen Positionen aus gefährlich, so dass nur einmal beim 22:25 ein wenig Unbehagen aufkam. Da die Heimmannschaft nach einer Verletzung aber durchspielen musste, konnte man begünstigt durch deren schwindenden Kräften kurz vor Schluss bis auf 7 Tore erhöhen (26:33). So verliefen die letzten Minuten ohne besondere Vorkommnisse und man konnte endlich die ersten Auswärtspunkte feiern.

HCB spielte mit:
R. Henschler, S. Winkelmann im Tor, T. Kötteritzsch (11/3), S. Meyer (10), S. Zanke (5), M. Priese, D. Reichert (je 3), S. Wallis, (2), M. Brenner (1),