2. Männer

Duell um Rang 2 gewonnen!

Bernburg(coco)Das Verbandsligateam des HC Burgenland reiste am 19. Spieltag zum SV Anhalt Bernburg. In der Partie 2 gegen 3. war ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten und das sollte es auch werden. Bis zum Schluss blieb es spannend und die Entscheidung fiel praktisch erst mit dem letzten Angriff.

Gleich zu Beginn war richtig Tempo im Spiel und beide Teams sofort hellwach. Den Burgenländern gelang auch der erste Treffer durch den später überragend auftretenden Martin Laue. Danach scheiterten sie allerdings einige Male aus aussichtsreichen Wurfpositionen was die Gastgeber nutzen konnten. Der SV Anhalt führte nach 5 Minuten mit 5:2. Bertram Fischer und Martin Linse durchbrachen schließlich die kurze Torflaute als sie den HC wieder auf 6:5 heranbrachten. In den folgenden Minuten konnten die Gäste gegen sehr druckvoll agierende Bernburger dran bleiben. Auch dank des gut aufgelegten HCB Schlussmannes Sandro Zacher, der mehrere gefährliche Geschosse entschärfte, konnten die Burgenländer zum 9:9 ausgleichen. Sebastian Enke erzielte wenig später in der 22. Minute die erste Führung für den Tabellen 2. in dieser Partie als er ein tolles Anspiel von Max Fuchs an den Kreis zum 10:11 spektakulär verwerten konnte. Nach einem Treffer durch Stephan Meyer lagen die Gäste beim 11:13 mit 2 Toren vorn und diesen Vorsprung konnten die Männer von Coach Dima Radkevitch bis zum Pausensignal verteidigen. Mit einem 15:17  für das Team aus den Süden ging dann in die Kabinen.         

Die hart umkämpfte Partie fand ihre Fortsetzung im 2. Durchgang. Zunächst konnten die Gastgeber zum 17:18 aufschließen bevor die Burgenländer wieder mit 4 Treffern beim 18:22(40.) davonzogen. Doch eine Entscheidung war das noch lange nicht. Das Spiel wurde weiterhin von beiden Seiten intensiv geführt, hohes Tempo und schnelle Abschlüsse prägten das Geschehen. Dabei passierten beiden Teams auch Fehler, der HC machte weniger und konnte den Vorsprung bis zum 22:26 in der 48. Minute halten. Außerdem hatten sie mit Martin Laue und Theo Plitz 2 sichere Schützen die man nicht unbedingt auf der Rechnung haben musste. Dann begann die aufregende Schlussphase in dieser Partie. Die Bernburger kamen auf 2 Treffer heran und versuchten alles um das Spiel zu kippen. Der HCB hielt dagegen und stellte sich mit viel Einsatz und Leidenschaft den Attacken der Gastgeber. Besonders Martin Laue, obwohl völlig am Ende seiner Kräfte, ging immer wieder in den Zweikampf. Er erzielte 7 seiner 9 Tore in der 2 Halbzeit, war vom Gegner kaum zu stoppen und so war der Veteran so vieler Jahre die erste Option im Angriff in dieser entscheidenden Phase. Dadurch konnte die „Zweite“ trotz des erbitterten Widerstandes der Bernburger den Vorsprung erneut auf 4 Treffer zum 28:32 ausbauen. Noch 5 Minuten waren auf der Uhr und der SV Anhalt gab sich nicht geschlagen. Es durfte mal wieder gezittert werden, auf der Bank und in der Halle bei all denen die zum HCB hielten. Wie schon oft in dieser Saison wurde es zum Schluss nochmal so richtig spannend. Nach Fehlern der Gäste kam Bernburg bis auf einen Treffer heran und hatte auch den letzten Angriff in dieser Partie. Doch nun begingen sie 25 Sekunden vor Schluss einen unnötigen Abspielfehler und der Ball rollte weit ins aus. Wieder im Spiel konnten die Burgenländer die verbleibenden Sekunden herunter ticken lassen. Der HCB  gewann am Ende nicht unverdient und durch eine Energieleistung des ganzen Teams mit 32:33. Sie fuhren mit dem guten Gefühl nach Hause bei einer der besseren Mannschaften auswärts gewonnen zu haben. Die Burgenländer sind bereit für das nun anstehende Derby gegen den WHV in dieser Woche.                           

    

Für den HCB spielten:      

Tristan Enke, Sandro Zacher;

Max Fuchs(3), Sebastian Enke(3), Stephan Meyer(4), Martin Laue(9), Oliver Meyer, Bertram Fischer(4), Christian Haufe, Martin Linse(2), Andre Korn, Theo Plitz(8/3)