E-Jugend männlich

mJE2: HCB verliert nach guter Leistung

Nach dem bisher schlechten Start, mit zwei Niederlagen, konnte sich die E-Jugend des HC Burgenland auch im dritten Saisonspiel nicht durchsetzen und unterlag gegen die Vertretung aus Frankleben mit 16:24. Die jüngste Nachwuchsmannschaft des HC Burgenland lag nach einem verschlafenen Start schnell zurück und konnte den Rückstand bis zur Pause auch nicht mehr aufholen. Halbzeitstand war 7:12 aus Sicht der Gastgeber.

In der zweiten Halbzeit konnten die Schützlinge von Christian Haufe, Matthias Lisker und Gerrit Helm durch eine beherzte Abwehrleistung den Vorsprung der Gäste etwas im Zaum halten. Im Angriff hingegen wurde zu leichtfertig mit den sich bietenden Chancen umgegangen, so dass der Franklebener Sieg nie wirklich in Gefahr geriet. Trotz alledem lobten die Übungsleiter ihre Schützlinge nach dem Spiel für eine gute Abwehrarbeit und Marc Krippendorf für eine solide Leistung im Tor, welcher allerdings einen kleinen Größennachteil hatte und ein ums andere Mal hohe Bälle nicht halten konnte. Zu Frieden konnten die Übungsleiter auch mit dem Jüngsten ihrer Schützlinge, Moritz Zänker sein, welcher vier Tore erzielte und seine Mitspieler gut in Szene setzte. Auf Grund der Steigerung zu den Vorwochen sollte der erste Saisonsieg nun in greifbarer Nähe liegen.

Der HCB spielte mit: Marc Krippendorf im Tor, Tobias Baetz (5/3), Moritz Zänker (4), Cedric Schmidt (4), Dominik Theil (3), Martin Voigt, Robert Winkler, Tim Schulze.