2. Männer

HCB besiegt Erdeborn!

Veröffentlicht

Plotha(coco)Nach 2 Wochen Pause ging es für die Burgenländer mit einem Heimspiel weiter. Der BSV Fichte Erdeborn kam in die Sporthalle Plotha. Natürlich wollten sie sich mit einem Erfolg zurückmelden. Gegen den Tabellenletzten tat man sich dann schwerer als gedacht ehe am Ende doch der 13. Saisonsieg feststehen sollte.

Die Gastgeber, bei denen Theo Plitz nach überstandener Verletzung sein Comeback gab, hatten gleich zu Beginn einige Probleme mit ihrem Gegner. Besonders in der Abwehr leisteten sich die Schützlinge von Coach Radkevitch Nachlässigkeiten und Fehler. So verliefen die ersten Minuten sehr ausgeglichen was auch der Spielstand von 3:3 verdeutlicht. Danach zog der HCB das Tempo weiter an und übte vor allem über seine Hauptangreifer Druck auf die Gäste Verteidigung aus. Während der 19-jährige Stephan Meyer sein Visier noch einstellen musste und seine ersten Würfe verballerte, war Regisseur Max Fuchs(21) erfolgreicher und so konnte eine 7:5 Führung nach 10 Minuten erkämpft werden. Nach Treffern durch Sebastian Enke und Martin Laue wurde der Vorsprung auf 10:6 ausgebaut und der Tabellen 2. hatte alles im Griff. Zum Ende der 1. Halbzeit gingen die Burgenländer ein paar Mal zu leichtsinnig mit ihren Chancen um. Das sie trotzdem mit einem Plus von 6 Toren(15:9) in die Pause gehen konnten verdanken sie auch Torhüter Tristan Enke. Der parierte 2 Strafwürfe und lieferte insgesamt eine starke Partie ab.       

Max Fuchs auf Stephan Meyer, so wurde der 2. Spielabschnitt eröffnet. Gleich 3 Mal in Folge führte das Zusammenspiel der beiden jüngsten HCB Akteure zu Treffern und dem Stand von 18:9. Die erfolgreichsten Torschützen der Hausherren, die in dieser Begegnung auch so manche Krise überwinden mussten, übernahmen immer wieder Verantwortung. Ein Tor des erneut sehr wurfsicheren Rechtsaußen Martin Linse brachte nach 35 Minuten das 20:10 und die gefühlte Vorentscheidung in dieser Partie. Doch dem war noch nicht so, die Gäste sollten nochmal zurückkommen und brachten die „Zweite“ gehörig ins Schwitzen. Ein paar Mal Wurfpech, als man nur Pfosten oder Latte traf, dazu einige blöde Abspielfehler und zu passives Deckungsverhalten, nutzte das Tabellenschlusslicht um den Rückstand aufzuholen. „Das sah ganz schön gruselig aus was sie in der Phase unten auf der Platte gezeigt haben“, meinte hinterher auch HCB Boss Uwe Gering. Bis auf 2 Treffer in der 45. Minute beim 22:20 kamen die Erdeborner heran und das Spiel drohte zu kippen. Doch anders wie noch in Jessen, als ähnliches geschah, bekamen die Burgenländer dieses Mal rechtzeitig die Kurve. Tore von Christian Haufe und Theo Plitz brachten die Gastgeber wieder mit 4 Treffern zum 25:21 nach vorn. Abwehrstratege Andre Korn entschied die Partie schließlich mit seinem Tor zum 27:22 5 Minuten vor Schluss endgültig. Der Vorsprung konnte über die verbleibende Zeit dann sicher nach Hause gebracht werden. Der HC Burgenland gewann wenig spektakulär aber völlig verdient mit 30:24 und fährt in der kommenden Woche zum schweren Auswärtsspiel beim Tabellen 4. SV Anhalt Bernburg.                       

    

Für den HCB spielten:      

Tristan Enke, Sandro Zacher;

Max Fuchs(10/4), Sebastian Enke(2), Stephan Meyer(7), Martin Laue(1), Oliver Meyer, Bertram Fischer(1), Christian Haufe(1), Martin Linse(5), Andre Korn(1), Theo Plitz(2)