1. FrauenSlider

HCB-Frauen gewinnen einseitiges Spitzenspiel

Veröffentlicht

Zum ersten Mal in dieser Saison absolvierten die 1. Frauen des HC Burgenland ein Heimspiel in Naumburg, in der Sporthalle „Seminarstraße“. Auch dieses konnte in überzeugender Manier gewonnen werden. Dabei war der Gegner kein geringerer als der Tabellendritte, der Magdeburger SV 90.

In den ersten dreißig Minuten konnten die Gäste aus der Landeshauptstadt noch mithalten, denn die Einheimischen vergaben etliche sehr gute Möglichkeiten. Aber in der zweiten Halbzeit spielte der HCB wie entfesselt auf und ihren Gegner förmlich an die Wand.

Die Anfangsminuten bestimmten die Magdeburgerinnen nicht nur mit, sondern gingen nach dem zwischenzeitlichen 3:3 (5. Min.). nach 10 Minuten auch nicht unverdient mit 4:6 in Führung. Die heimische Abwehrreihe hatte sich noch nicht wirklich gefunden und ihre Gegenspielerinnen noch nicht im Griff. Das wurde mit zunehmender Spielzeit etwas besser, trotzdem wurden noch einige einfache Treffer zugelassen. Nach dem Rückstand war man dann viermal in Folge erfolgreich, so dass man nach einer Viertelstunde erstmals selbst mit zwei Toren in Führung lag (8:6). Bis zum Seitenwechsel wurde dann beiderseits noch einige Male eingenetzt und die Burgenländerinnen führten nicht unverdient mit 15:12.

In der Halbzeitpause wurden einige Umstellungen sowohl in der Deckung als auch im Angriff vorgenommen. Diese Veränderungen zeigten gleich den gewünschten Erfolg. Nach dem 16:13 konnten fünf erfolgreiche Abschlüsse auf Seiten der Gastgeberinnen registriert werden (21:13; 38. Min.). Das sollte in dieser Begegnung schon eine Vorentscheidung sein, denn die Magdeburgerinnen hatten nichts mehr entgegen zu setzen. Alle Mädels konnten zum Einsatz gebracht werden und zeigten den Zuschauern tolle Spielzüge und Treffer. Rundum war es ein tolles Spiel mit kleinen Abwehrschwächen zu Beginn, aber super Kampfgeist und spielerischer Überlegenheit zum Ende. Über das 26:15 (45. Min.) kam es zum 30:23 fünf Minuten vor dem Abpfiff. Am Schluss konnte nach dem klaren und auch in dieser Höhe verdienten 35:26 der siebente Saisonerfolg gefeiert werden.

Der HCB spielte mit:
Diana Gerber und Jessica Altner im Tor
Melanie Steinbach (3), Elisabeth Sorge (6/2), Julia Luther, Christina Dreesen (7), Ines Maß (1/1), Anna – Maria Schulz (2), Sarah Schaaf (4), Anja Flödl (9/3) sowie Luisa Hofmeister (3/2)