1. FrauenSlider

HCB Frauen kassieren erste Niederlage!

Veröffentlicht

Mitteldeutsche Oberliga: Burgenländerinnen verlieren 25:30 beim TSV Niederndodeleben.

NIEDERNDODELEBEN/HBO.

Mit 25:30 beim TSV Niederndodeleben mussten die Aufsteiger-Frauen des HC Burgenland gestern Nachmittag ihre erste Saisonniederlage in der Mitteldeutschen Handball-Oberliga hinnehmen. HCB-Präsident Uwe Gering zeigte sich nach der Partie enttäuscht: „Schade, in Normalform und mit einem breiteren Kader hätten wir hier heute sicherlich etwas mitnehmen können.“

Ohne die verletzten Kathrin Bonsa und Luise Ganske lagen die Damen aus dem Burgenlandkreis bereits zur Pause (14:10) mit vier Toren in Rückstand, und bei diesem Rückstand von vier oder fünf Treffern blieb es auch im weiteren Spielverlauf nach dem Seitenwechsel. Dann kamen die Gäste zwar beim Stand von 25:23 bis auf zwei Treffer heran, „aber in dieser Phase haben wir dann leider zu viele technische Fehler produziert“, meinte Uwe Gering. „Am Ende war es ein verdienter Sieg für Niederndodeleben, wobei wir hier auch eine ganz schwache Schiedsrichterleistung auf beiden Seiten gesehen haben“, ärgerte sich der Club-Präsident. Beste Werferin des Teams von Trainer Steffen Baumgart war Anja Flödl, die auf neun Treffer (darunter fünf verwandelte Siebenmeter) kam. Im Tableau der Mitteldeutschen Oberliga liegen die Teams des HC Burgenland und des TSV Niederndodeleben mit je 4:2 Zählern nun punktgleich im Tabellenmittelfeld. In den kommenden zwei Wochen, so hoffen die Frauen des HCB, wird sich die Personallage im Team vielleicht wieder etwas entspannen.

HCB: Franziska Keller, Eva Sirlinger; Caroline Mewes 1, Melanie Steinbach 2, Jessica Stiskall 4, Elisabeth Sorge 4, Theresa Gering, Luisa Hofmeister 4, Anja Flödl 9/5, Lena Matte 1.

Ihr nächstes Punktspiel in der Oberliga bestreiten die HCB-Frauen am Sonnabend, 25. Oktober, 19 Uhr, beim Top-Favoriten SC Markranstädt. Das nächste Heimspiel der HCB-Damen findet am 1. November, 19 Uhr, in der Sporthalle Plotha gegen den BSV Magdeburg statt.

Quellen:

Text – www.naumburger-tageblatt.de

Bild – Archiv/Lisker