2. Frauen

HCB-Juniorteam steigt in die Sachsen-Anhalt-Liga auf

Samstag gegen 19.00 kam die Nachricht ins EuroVille Naumburg, dass die zweite Mannschaft des SV Union Halle-Neustadt den Klassenerhalt (OLF) durch einen Sieg gegen die zweite Vertretung des BSV Sachs. Zwickau geschafft hat. Damit war klar das unsere Juniorinnen den direkten Aufstieg in die Sachsen-Anhalt-Liga geschafft hatten.

Diese Nachricht kam genau zum richtigen Zeitpunkt, kurz vor der Ehrung unserer weiblichen A-Jugend zum Landesmeistertitel und des Juniorteams (wo zum großen Teil A-Jugendspielerinnen zum Team gehören) zur Vizebezirksmeisterschaft. Vor gut 200 Fans und Zuschauern im EuroVille in Naumburg wurden beide Mannschaften lautstark gefeiert und geehrt.

Damit dürfte auch die Niederlage im letzten Spiel gegen den Landsberger HV vergessen sein. In Landsberg verlor das Team am Samstagnachmittag mit 26:23.

„Eine Niederlage die wir genauso erwartet haben. Natürlich hätten wir dieses letzte Saisonspiel gerne gewonnen, doch es sollte nicht sein.“ meinte HCB-Coach Arndt vor der Ehrung seiner Spielerinnen.

Die Pokal- und Medaillenübergabe übernahmen HCB-Vereinspräsident Uwe Gering und Jugendkoordinatorin Doreen Zänker.

Unser Juniorteam beendet die aktuelle Bezirksliga-Saison als Tabellenzweiter. Sicherte sich aber das Aufstiegsrecht, da der aktuelle Bezirksmeister aus Landsberg nicht für die SAL gemeldet hatte. “Der Titel ist für uns zweitrangig gewesen, vor allem nach dem Spiel in Erdeborn. Priorität hatte der mögliche Aufstieg. Doch mit dieser Aussage haben wir uns lange Zeit zurückgehalten “, meinte auf der anschließenden Feier der Coach unseres Juniorteams. Mit diesem Erfolg hat das junge Team sein selbstgestecktes Ziel sogar ein Jahr früher als geplant erreicht. Vor der Saison war das Ziel, eine Medaille und Etablierung in der Bezirksliga ausgegeben wurden, um in der darauffolgenden Saison 2018/2019 den Aufstieg in die SAL in Angriff zu nehmen.

Auf der anschließenden Aftershowparty in Prittitz wurde stimmungsvoll diese erfolgreiche Saison und der Aufstieg, gemeinsam mit Spieler(n)innen und Trainern der anderen Mannschaften des Vereins, gefeiert. Insgesamt 8 HCB-Mannschaften gewannen Titel bzw. Medaillen in ihren Alters- und Spielklassen. Herausragend natürlich die Mitteldeutsche Meisterschaft unserer 1.Frauenmannschaft.

Nun kann das Team also für die SAL planen. Drei Spielerinnen, die zur neuen Saison kommen werden, stehen bereits fest. Aber es gibt noch weitere Gespräche mit möglichen Verstärkungen. Vor allem da wegen Ausbildung und Studium noch nicht sicher ist, ob nicht doch noch zwei Spielerinnen die Mannschaft verlassen werden. Der Kader soll deutlich aufgestockt werden, war zu hören. Denn ein Problem in der aktuellen Saison war die geringe Kaderstärke, die gerade die weibliche A-Jugend gelegentlich vor große Probleme stellte. Doch auch im Juniorteam fehlten zum Ende der Saison einige Spielerinnen verletzungsbedingt. Dies will und muss die Mannschaft in der kommenden Saison kompensieren, sonst kann es schwer werden im Endspurt. Und auch das erfolgreiche Trainerteam Arndt/Bohne wird Zuwachs bekommen, betonte man im Verein. Damit hofft man für die kommende Saison gut gerüstet zu sein, um die schwere Aufgabe Klassenerhalt und Etablierung in der SAL zu schaffen.

Jetzt gehen die Spielerinnen erstmal in die wohlverdiente Saisonpause.

Glückwunsch zum Aufstieg und Willkommen in der SAL.