D-Jugend männlich

mJD1: Beim USV Halle deutlichen Sieg eingefahren

Veröffentlicht

Nach einer mehrwöchigen Pause, die den Jungs auch anzumerken war, konnte sich der HCB I beim USV Halle klar mit 37:14 durchsetzen.
Warum sich die Burgenländer nach der spielfreien Zeit immer so schwer tun, bleibt ein Rätsel. Zwar ist das Ergebnis eindeutig, aber die Zänker – Schützlinge haben doch einiges an guten Möglichkeiten liegen gelassen.

Bereits in den ersten fünf Minuten konnten etliche klare Chancen nicht in Tore umgemünzt werden. Dies war zwar nicht schlimm, denn man behauptete von Beginn an die Führung (1:5; 5:30 Min.). Doch durch leichte Fehler im Spielaufbau und beim Abschluss blieb der USV zunächst dran (3:6; 8. Min.). Durch tolle Paraden im Gehäuse des HC Burgenland verhinderte im ersten Abschnitt Paul Taube etliche Gegentreffer. So konnte der Vorsprung stetig ausgebaut werden (4:9, 10. Min.; 5:15, 15. Min.). Bis zum Seitenwechsel erhöhten die Gäste weiter zum 7:20.

Auch der zweite Durchgang wurde klar und deutlich für und durch die Burgenländer gestaltet. Zwar brauchte der Motor wieder eine ganze Weile, ehe er auf Hochtouren war, aber insgesamt ließen die Gäste nichts anbrennen. Da man sich gegen die defensivere Variante, die in den zweiten 20 Minuten gespielt werden muss, meist etwas schwer tut, konnte die Führung zunächst nur spärlich ausgebaut werden (9:25; 30 Min.). Auch Lucas Blazek, der nun das HSB – Tor hütete, stellte sein Können durch tolle Abwehraktionen unter Beweis. So konnten dann, auch wegen der schwindenden Kräfte der Gastgeber, noch einige Treffer nachgelegt werden. Innerhalb der letzten fünf Minuten waren fast alle Abschlüsse erfolgreich, so dass man über das 12:26 (15. Min.) zum Endstand von 14:37 kam.

HCB I spielte mit:
Lucas Blazek und Paul Taube im Tor
Eric Gerber (4), Markus Hain, Jonas Burchardt (7), Jan Schlegel (2), Willi Jacob (5), Paul Zänker (9) sowie Lukas John (10)