1. FrauenSlider

Neuzugang Stiskall zur besten Spielerin gewählt

Veröffentlicht

Quelle: NTB

Frauen des HC Burgenland setzen sich in Plotha gegen fünf unterklassige Teams jeweils souverän durch. Zwei 15-Jährige dürfen schon mal „reinschnuppern“.

Der Einstand ist gelungen: Steffen Baumgart, neuer Trainer der Frauenmannschaft des HC Burgenland, hat mit seinem Team das eigene Wanderpokalturnier gewonnen. In Plotha blieb der Aufsteiger zur Mitteldeutschen Oberliga am Sonnabend ungeschlagen. Er bezwang sowohl die Sachsen-Anhalt-Ligisten Buna Schkopau (12:10), der am Ende Zweiter wurde, und Dessau-Roßlauer HV (13:10) als auch den Thüringenligisten HBV Jena (15:9) und den Sachsenligisten SV Schneeberg (11:8) sowie den Verbandsligisten SC DHfK Leipzig (13:8). HCB-Neuzugang Jessica Stiskall wurde als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet. Zur besten Torhüterin wurde Janett Schwerdtfeger (Schkopau) gewählt.

„Großartige Erkenntnisse zu gewinnen, war schwierig, denn wir hatten ja durchweg unterklassige Gegner und wurden auch nicht voll gefordert, obwohl wir personell nicht gerade üppig besetzt waren“, schätzte Steffen Baumgart ein. Schon mal reinschnuppern in die HCB-Frauenmannschaft durften die gerade erst 15-jährigen Talente Rebecca Schambach und Lena John, die jeweils ein Tor erzielen konnten. Ihren nächsten Test in Vorbereitung auf die bevorstehende Oberliga-Saison bestreiten die Burgenländerinnen am Donnerstag, 28. August, 19 Uhr, in Plotha gegen Drittligist HC Salzland.