1. Männer

Pokal-Aus in erster Runde!

Veröffentlicht

HG 85 Köthen II – HC Burgenland II 22:21(10:10)

Köthen/In der ersten Runde des HVSA-Pokals trat die zweite Vertretung des HC Burgenland bei der Zweiten der HG 85 Köthen an. Die Partie, die eher den Charakter eines Testspiels trug, diente beiden Seiten so als Abschluss der Saisonvorbereitung. Da die Gäste zudem auf einige Stammkräfte verzichten mussten wurde viel probiert und gewechselt. In der niveauarmen und mit zahlreichen Fehlern behafteten Partie blieben Tore Mangelware. Das hatte zur Pause ein 10:10 zur Folge. Im 2. Durchgang kontrollierten die Burgenländer bis zur 48. Minuten das Geschehen und lagen mit 14:18 in Front. Doch in der Schlussphase lief dann so einiges verkehrt bei den Gästen, so dass die HG 85 den Spies noch ohne größere Probleme umdrehen konnte und am Ende mit 22:21 gewann. Beste Akteure auf Seiten des HCB waren Torhüter Tristan Enke der ein paar tolle Paraden zeigte und Routinier Sebastian Enke mit einer starken Leistung in Abwehr und Angriff.

Der Rest sollte sich bis zum Derby am kommenden Sonntag noch gewaltig steigern möchte man das Spiel gegen den WHV gewinnen.

Für den HCB spielten:

Tristan Enke, Robert Henschler;

Sebastian Enke(5), Stephan Meyer(6), Martin Laue, Marcel Großmann(4/1), Jan Sträletzky(3/1), Tom Pippel(3), Tim Kötteritzsch, Stefan Wallis, Martin Tillmann, Marcus Brenner