AllgemeinSlider

Spende: Pleitz unterstützt Handballer

Veröffentlicht

Ein Scheck in Höhe von 10.000 Euro geht an die Nachwuchsabteilung des HC Burgenland. Ein Teil der Summe stammt aus dem Preisgeld als Unternehmer des Jahres 2013.

Manchmal fährt er auf dem Sattel sogar von seinem Wohnsitz in Erfurt bis zum Sitz seiner Firma in Laucha. Gestern jedoch tat Olaf Pleitz (Mitte) etwas Gutes für den Handballsport. Stolze 10 000 Euro spendierte der Geschäftsführer der Pleitz GmbH Heizung – Klima – Sanitär – Rohrleitungsbau an die Nachwuchsabteilung des HC Burgenland. Bei einem Teil der Spende, 5 000 Euro, handelt es sich um das Preisgeld, das Pleitz jüngst beim Neujahrsempfang von Landrat Harri Reiche für die Auszeichnung zum Unternehmen des Jahres 2013 erhalten hatte. Ein Preis, der vom Landkreis, der Sparkasse Burgenlandkreis sowie Naumburger Tageblatt und der Mitteldeutschen Zeitung ausgelobt wird. „Prima, dass wir solche Unternehmen haben, die an den Sport denken“, lobte Landrat Reiche. „Wir werden aber auch andere Sportarten, etwa die Fußballer, wieder unterstützen“, sagte Pleitz, dessen Firma noch einmal 5 000 Euro „drauflegte“, um eine „runde Summe“ übergeben zu können. HC-Burgenland-Präsident Uwe Gering und die D-Junioren, die gerade Training hatten, dankten sowohl Pleitz als auch Sparkassen-Vorstandschef Jürgen Kiene. Man könne das Geld gut gebrauchen, schließlich – so Gehring – gibt es im Nachwuchsbereich große Ziele. Mittelfristig wird in Naumburg ein Leistungsstützpunkt samt hauptamtlichem Trainer angestrebt. Nach der gelungenen Fusion der Handballer aus Prittitz sowie Naumburg und Stößen spielen derzeit neun Nachwuchsteams in HCB-Trikots.