C-Jugend männlichD-Jugend männlichE-Jugend männlich

Spielberichte mJE/mJD/mJC

HANDBALL Im Nachwuchsbereich gibt es gleich zwei vereinsinterne Duelle. Die ersten Mannschaften setzen sich jeweils durch. 18 Födisch-Treffer für die C-Jugend.

NAUMBURG/ER/TOK – Beim männlichen Handballnachwuchs standen am Wochenende zum Saisonauftakt gleich zwei vereinsinterne Duelle des HC Burgenland auf dem Programm. Eine klare Sache war am Sonntagnachmittag in Plotha das Spiel der D-Jugendlichen, in dem sich die erste Vertretung mit 40:9 durchsetzte. Die Fronten waren schnell geklärt, denn trotz einiger Anlaufschwierigkeiten (neun Fehlangriffe) führte der Favorit nach zehn Minuten mit 13:1. Die
meisten Treffer erzielte das Team nach einfachen Fehlern der Zweiten im Konter. Zur Pause hieß es 22:5. Auch nach dem Wechsel spulte die HCB-Erste ihr Pensum ohne große Gegenwehr herunter.

Etwas spannender verlief die Partie der beiden E-Jugend-Teams des Clubs am Sonntagvormittag in der Sporthalle in der Naumburger Seminarstraße. In dieser Altersklasse wird nicht nach Leistung aufgestellt; die erste Vertretung wird von den Akteuren des bisherigen HSV Naumburg-Stößen gebildet, und in der zweiten Mannschaft spielen die Prittitzer. Dank der Tore von Julius Drachau (9) und Paul Jonas Kuntze (6) sowie der guten Leistung von Keeper Louis Orzol
setzte sich die gastgebende erste Mannschaft mit 23:20 durch. Nur einmal, zu Beginn des Spiels (beim Stand von 1:1), kamen die Gäste zum Ausgleich.HCB-I-Trainer René Bodem lobte das „über weite Strecken sehr gute Abwehrverhalten und die kompakte Mannschaftsleistung“ seines Teams. Selten in den Griff bekamen die Gastgeber den neunfachen Torschützen Dominik Theil; dafür deckten sie den zu Beginn mehrfach treffenden Tobias Baetz im weiteren Spielverlauf
besser und erarbeiteten sich dadurch die entscheidenden Vorteile.

Mit einem souveränen 38:22-Erfolg über den BSV Fichte Erdeborn ist die C-Jugend der Burgenländer in die neue Bezirksliga-Saison gestartet. Überragender Spieler in der Sporthalle Seminarstraße war am Sonntag einmal mehr Markus Födisch, der 18 Tore erzielte. „Die Jungs haben ziemlich viel von dem, was wir sehen wollten, umgesetzt. Wir haben ja einen ziemlich kleinen Kader“, so Übungsleiter Kevin Lang, der das Team in der Sommerpause zusammen mit Marcel Kilz
übernommen hat.

Weitere Ergebnisse:
weibliche Jugend C: Langenbogen – Burgenland 9:40
weibliche Jugend D: Halle/Magdeburg/Barleben II – Burgenland 18:1