1. Männer

Spitzenreiter im Sachsen-Anhalt-Derby vor schwerer Aufgabe

Quelle: Homepage HC Einheit Halle

Am Samstag den 22.02.2014 um 19:30 Uhr empfangen die Handballer des HC Einheit Halle den HC Burgenland in der Sporthalle am Bildungszentrum. Im Derby der beiden Sachsen Anhaltinischen Mannschaften empfangen die Hallenser als amtierender Spitzenreiter der Mitteldeutschen Oberliga die Burgenländer die den fünften Tabellenplatz einnehmen.

Die Männer um ihre Trainerin Ines Seidler spielen eine gute Saison. Ihren wohl bisher größten Erfolg dieser Saison gelang ihnen bei der HG 85 Köthen. Als einziges Team konnten sie mit einem 32:31 Sieg beide Punkte aus der Köthener Heinz-Fricke-Sporthalle entführen. Auch die Siege über den TuS Radis oder beim HV RW Staßfurt deuten auf ihre individuelle Stärke in dieser Saison hin. Bereits fünf Spiele konnten die Burgenländer auswärts gewinnen und auch vor Heimischen Publikum wurden zehn Punkte geholt. „Wir wollten dieses Spiel gegen Radis am letzten Wochenende unbedingt gewinnen und können jetzt etwas durchatmen“ so Ines Seidler die Trainerin des HC Burgenland und fügt an: „Der Sieg gibt uns Rückenwind und wir werden mit breiter Brust und entspannt zum Tabellenführer nach Halle fahren.“

Für die Trainerin ist es im übrigends die kürzeste Anreise zu einem Auswärtsspiel, wohnt Sie doch in der Nähe von Halle.

Das Hinspiel konnte Halle mit 27:32 am Ende doch recht deutlich für sich entscheiden und auch in diesem Sachsen-Anhalt Derby liegt der Druck auf dem aktuellen Tabellenführer der Mitteldeutschen Oberliga. Das die Spieler des HC Einheit Halle diesem Druck gewachsen sind haben Sie am vergangen Freitag im Spiel gegen Calbe gezeigt. „In Calbe muss man erst einmal gewinnen“ weiß auch Ines Seidler um die Stärke der Hallenser.

Welch schwere Aufgabe da am Samstag in der Sporthalle im Bildungszentrum auf den HC Einheit Halle zukommt weiß auch der Trainer der Hallenser, Martin Ostermann. „Der HC Burgenland spielt einen schnell Ball und wir werden uns in der Abwehr weiter steigern müssen um dieses Derby zu gewinnen“.

Beide Mannschaften freuen sich auf einen großen und spannenden Handballabend vor großer Kulisse in der Sporthalle im Bildungszentrum. Die Fans beider Teams werden am Samstag für eine tolle Derbystimmung sorgen. Bereits jetzt können Sie sich auf ein ausgeglichenes und spannendes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe freuen. „Die Tagesform wird über Sieg oder Niederlage am Samstag entscheiden“ so Martin Ostermann.

Das Sachsen-Anhalt-Derby wird unterstützt durch die AOK Sachsen-Anhalt und geleitet von den Schiedsrichtern Torsten Ermentraut (SV Anhalt Bernburg e. V.) und Thomas Perll (SV Stahl Thale e. V.).