B-Jugend weiblich

Verdienter Sieg nach starker Leistung!

Veröffentlicht

Spielbericht WJA – TSG Calbe/Saale : HC Burgenland 24:27 (13:13)

Am vergangenen Samstag ging es für unsere Juniorinnen zum Spitzenspiel nach Calbe. Dort wartete der noch ungeschlagene Tabellenführer auf unsere Mannschaft. Und unsere Spielerinnen standen, nach der unnötigen Derby-Niederlage, gehörig unter Druck wollte man den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren. Erschwerend kam hinzu, dass unsere Mannschaft nur mit sechs Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen, die Reise nach Calbe antreten konnte. Doch bereits beim Sieg gegen die SG Kühnau zeigte unsere Mannschaft dass sie auch ohne Auswechselmöglichkeiten ein hohes Tempo über 60 Minuten gehen kann.
Und hierauf schien unser Trainerteam zu bauen. Denn von Beginn an spielten wir mit einer offensiven Deckung die die Angriffsmitte der TSG gehörig unter Druck setzten sollte. Calbe fand in den ersten Minuten kein Mittel gegen unsere Deckung. Folge waren zwei schnelle Ballgewinne.
Und auch im Angriffsspiel setzte unsere Mannschaft die vorgegebene Taktik hervorragend um. Es war viel Bewegung im Spiel mit kurzen und langen Wechseln, welche immer wieder Lücken in der Abwehr von Calbe rissen. Bereits nach 3 Minuten führte unsere Mannschaft mit 2:0. Und diese 2-Tore Führung sollte lange Bestand haben. Nach dem kurzzeitigen Ausgleich (3:3), schaffte es unsere Mannschaft schnell den 2-Tore Vorsprung (6:4) wieder herzustellen. Beim Stand von 9:7 sah sie Calbe‘s Trainer Lehmann gezwungen eine Auszeit zu nehmen.
Und die Umstellung der TSG im Angriff zeigte kurzzeitig Wirkung. Es dauerte einige Zeit bis sich unsere Abwehr auf den zweiten Kreisspieler einstellte. Doch diese kurze Phase reichte, dass Calbe den Ausgleich (9:9) schaffte. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit waren nun wieder ausgeglichen. Mit einem 13:13 ging es dann in die Kabine. Zeit für unsere Spielerinnen neue Kräfte für die zweite Halbzeit zu sammeln.
Und unsere Spielerinnen kamen motoviert aus der Kabine, denn die Anfangsphase gehörte unserer Mannschaft. Bereits in der 36 Minute musste Calbe eine erneute Auszeit nehmen, da unsere Mannschaft mittlerweile einen 3-Tore (17:14) Vorsprung herausspielte.
Zwar gelang es den Gastgebern das Spiel wieder ausgeglichen zu gestalten. Doch schafften sie es nicht den Rückstand aufzuholen. Auch jetzt noch (40.Minute), spielten unsere „tapferen Sechs“ mit einem hohen Tempo und schafften es die Führung bei 3 Toren zuhalten.
Als dann Jule in der 48.Minute zur 22:18 Führung traf, kam so langsam die Gewissheit aus Calbe beide Punkte mitnehmen zu können. Doch ganz so einfach sollte es nicht werden. Calbe versuchte noch einmal alles und kam sogar noch einmal heran (24:23). Als es dann noch eine 2-Minute Strafe gegen unsere Anne gab, hätte das Spiel sogar noch kippen können.
Doch den Sieg wollten sich unsere Spielerinnen nicht mehr nehmen lassen. Die letzten Kräfte wurden mobilisiert. Mit einer hervorragenden Abwehrarbeit schaffte es Calbe nicht die Überzahl zu nutzen. Im Gegenteil, weil Patrizia zweimal einen Wurf von Calbe’s Rückraum blocken konnte, kamen wir zu zwei Kontermöglichkeiten die auch genutzt wurden (26:23).
Nun war das Spiel gelaufen. Trotz einer Manndeckung in den letzten 60 Sekunden, passierte nicht mehr viel. Mit einem 27:24 Sieg gingen beide Punkte verdient an unsere Mannschaft.
Heute jemanden herauszuheben aus dem Spiel wäre nicht angebracht. Denn alle waren am Sieg unserer Mannschaft beteiligt. Vivi mit ihren 19 Paraden. Trizi und Anne an denen man in der Abwehr kaum vorbeikam. Lena und Jule die mit ihren 16 Toren ein treffsicheres Händchen hatten. Lisa mit einer sehr guten Leistung am Kreis und Josi die mit ihren Ideen im Spielaufbau immer wieder für viel
Gefahr sorgte. Und auch Elli (wenn auch heute nur von der Bank aus) steuerte ihren Teil lautstark
als Motivator zum Sieg bei. Alle zeigten eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung gegen
einen gut spielenden Gastgeber.
Ein Dank auch an unsere mitgereisten Fans. Ihr wart zwar nicht viele, dafür aber die Lautesten. Danke
für Eure Unterstützung. Ihr seid die Besten!