2. MännerSlider

Zweite besiegt USV deutlich

Veröffentlicht

Zum Auftakt in die Rückrunde hatte der HC Burgenland den USV Halle zu Gast. Im Hinspiel reichte es gegen das Tabellen-Schlusslicht nur zu einem mageren unentschieden. Doch dieses Mal konnten die Männer um Coach Radkevitch einen klaren Sieg einfahren.

Danach sah es zumindest in den ersten Minuten nicht aus. Die Gäste konnten die Anfangsphase offen gestalten und führten nach 8 Minuten mit 3:4. Martin Linse, nach 4 Monaten Verletzungspause wieder dabei, holte mit seinem ersten Treffer die Führung für sein Team zum 5:4 zurück. Die Burgenländer, die in dieser Partie auf Theo Plitz und Sandro Zacher verzichten mussten, die durch David Reichert und Robert Henschler aus der „Dritten“ ersetzt wurden, fanden nun besser zu ihrem Spiel. Besonders durch Konterattacken konnte sie ihren Vorsprung weiter ausbauen. Eine davon wurde von Marcel Großmann zur 4-Tore Führung beim 10:6 abgeschlossen. In der Abwehr jetzt mit einem stabilen 6-0 Riegel agierend wurden Ballverluste der Hallenser erzwungen. Dazu war Torhüter Tristan Enke sehr aufmerksam und leitete mit weiten Pässen Gegenangriffe der Gastgeber ein. Das brachte den Hausherren ein 14:8 in der 25. Minute. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnte dieser Vorsprung besonders durch Treffer von Max Fuchs und Marcel Großmann auf 11 Tore zum 20:9 erhöht werden.

Auch den 2. Spielabschnitt begann der HCB konzentriert, energisch und mit viel Tempo. Diese Partie sollte auf keinen Fall mehr aus der Hand gegeben werden. Die Führung wuchs immer mehr und betrug nach einem sehenswerten Treffer von Stephan Meyer zum 27:11 in der 38. Minute bereits 16 Tore. Nun nahmen die Burgenländer das Gas ein wenig raus und es kamen verstärkt die Wechselspieler zum Einsatz. So auch Abwehrstratege Andre Korn der besonders im Deckungszentrum für klare Verhältnisse sorgte. Vorn im Angriff lief es weiter nicht schlecht, da man mit einer hohen Wurfquote auftrumpfen konnte. Sebastian Enke markierte schließlich den 30. Treffer für den HCB zum 30:15. Auch Captain Jan Sträletzky konnte sich in die Torjägerliste eintragen indem er 2 Konter erfolgreich abschließen konnte. Die Partie war entschieden und der Gast aus Halle war um Schadensbegrenzung bemüht. Da gelang ihnen jedoch nur unzureichend. Der Abstand wuchs immer mehr und war nach einem Treffer von Christian Haufe zum 35:16 gar auf 19 Tore angewachsen. In den Schlussminuten passierte nicht mehr viel. Die Gäste konnten den Rückstand noch ein wenig verkürzen. Am Ende konnten die Hausherren mit dem 36:20 den höchsten Saisonsieg verbuchen. Ein Ergebnis mit dem vor Spielbeginn nicht wirklich zu rechnen war. Eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung, bei der sowohl Angriff wie Abwehr überzeugen konnten, haben diesen Erfolg gebracht.

Für den HCB spielten:
Tristan Enke, Robert Henschler;
Jan Sträletzky(2), Max Fuchs(7/1), Sebastian Enke(3), Stephan Meyer(6), Martin Laue(1), Oliver Meyer(1), Bertram Fischer, Christian Haufe(3), Andre Korn, Marcel Großmann(8/3), David Reichert(1), Martin Linse(4)