HC Burgenland e.V.

Nachdem man letzte Woche beim SV Union Halle – Neustadt einen soliden und überzeugenden Auftritt hatte, kam es an diesem Samstag zum nächsten Favoritensturz, diesmal im Heimspiel gegen die SG Spergau.

In überzeugender Manier traten die Jungs in diesem doch etwas brisanten Spiel auf, da vier der jungen Burgenländer in der letzten Saison noch für den Gast aus Spergau aufliefen.
Von Beginn an zeigten sie, wer der Herr im Hause ist. Die Führung wurde mit dem ersten Angriff übernommen und bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand gegeben.
Zwar waren die ersten Minuten der Partie noch vom Abtasten auf beiden Seiten geprägt, aber mit zunehmender Spielzeit stabilisierte sich die HCB – Sieben. In der Deckung wurde beherzt zugegriffen, der ein oder andere Ball auch leicht erkämpft. Nach dem Ballgewinn wurde sofort der Gegenangriff gestartet und somit das Tempo relativ hochgehalten. Die Gästetrainer sahen sich bereits in der 8. Spielminute (8:4) gezwungen, die grüne Karte zu legen, aber diese kurze Unterbrechung brachte die Schimpf/ Zänker – Schützlinge nicht aus dem Konzept.

Das Team kämpfte in der Abwehr auf allen Positionen um jeden Ball, man half seinem Nebenmann aus und kam durch mannschaftliche Geschlossenheit zu etlichen Ballgewinnen. Über das 11:6 nach 10 Min. kam es zum 15:10 nach einer Viertelstunde. Nunmehr nahmen die HCB – Verantwortlichen eine Auszeit, um die Jungs für die letzten fünf Spielminuten im ersten Abschnitt nochmals einzustellen. Dieses Timeout brachte den gewünschten Erfolg, denn es folgte bis zum Halbzeitpfiff ein 7:2 – Lauf.

In Hälfte zwei wieder etwas defensiver agierend, spielten die Einheimischen, trotz etlicher Wechsel, ihren Stiefel weiter runter. Die Führung hatte weiterhin Bestand, da die Gastgeber die Anweisungen, die sie in der Halbzeitpause vom Trainerduo bekamen, sehr gut umsetzten. Trotz des Auslassens einiger guter Möglichkeiten wurde der Vorsprung sogar ausgebaut (29:15, 30. Min., 31:15, 34. Min.). In den letzten Minuten brachten die Burgenländer ihren Vorsprung recht clever über die Zeit.
Schließlich konnten die HCB – Jungs einen auch in dieser Höhe völlig verdienten 33:20 – Überraschungserfolg feiern.
Am kommenden Samstag kommt es zum Derby beim Weißenfelser HV´91. Bis dahin gilt es, im Training konzentriert zu arbeiten und weiter zu verbessern.

Für die mJD waren im Einsatz:
im Tor Valentino R.
Konstantin (1), Leon (1), Valentino H., Max, Fynn (7), Moritz (20/1), Jonah (3), Johannes, Kenny und Vincent (1)