D-Jugend männlich

MJD – Saison mit einem Sieg beendet

Veröffentlicht

Bei schönstem Frühlingswetter konnte die mJD am Samstag im letzten Spiel der Saison einen erneuten Sieg einfahren. Dieser fiel mit 25:15 am Ende deutlich aus, obwohl sich die Gastgeber vor allem in der ersten Halbzeit dafür gehörig ins Zeug legen mussten.
Mit dem SV Union Halle – Neustadt empfingen die Burgenländer eine Mannschaft, die sich noch Hoffnung auf den dritten Tabellenplatz machen konnte. Hierzu benötigten sie lediglich einen Punkt und waren deshalb bis in die Haarspitzen motiviert. Die erste Halbzeit startete entsprechend furios, immer wieder legte der HCB vor und die Gäste glichen aus. Dabei agierten die Schiedsrichter oftmals auf beiden Seiten äußerst unglücklich und trugen so zur teilweise aufgeheizten Stimmung bei.

In der 9. Minute gerieten die Gastgeber erstmals mit 6:7 in Rückstand, den die Gäste bis zum 7:10 vier Minuten später ausbauen konnten. Jetzt zeigten die HCB – Jungs, in dieser für sie ungewohnten Situation, endlich ihren Kampfgeist und zogen das Tempo merklich an. Wurden zuvor beste Wurfchancen reihenweise vergeben sowie in der Deckung und auf der Torhüterposition das ein um das andere Mal geschludert, so agierte man nun konzentrierter mit der Folge, dass der Rückstand in der 20. Minute in eine Führung von 14:11 gedreht wurde. Bei einem Stand von 14:12 wurden die Seiten gewechselt.

Es folgten mahnende Worte der Trainerinnen in der Kabine. Für die zweite Halbzeit war eine erhöhte Konzentration, Teamgeist und Kampf gefordert. In der Deckung sollte nun endlich das Spiel des Gastgebers bereits im Aufbau unterbunden werden. Die Chancenverwertung musste sich verbessern, wenn die Jungs die letzten Punkte der Saison nicht aus der Hand geben wollten.
Mit einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit konnten die Burgenländer diese Vorgaben besser umsetzen. Sie ließen nur noch drei gegnerische Treffer zu und konnten mit 11 eigenen Treffern die Torwurfeffektivität erhöhen. Sie agierten nur dann erfolgreich, wenn sie mit Tempo ihre Angriffe vortrugen, was ihnen im Laufe der letzten Spielminuten immer besser gelang. Hinter einer nun verbesserten Abwehr konnte auch der Torhüter einige gegnerische Chancen vereiteln, so dass nach 40 Spielminuten mit 25:15 ein versöhnliches Saisonende stand.

Den Vizemeistertitel feierten die Jungs mit einer extra für sie angefertigten Torte und zusammen mit ihren Familienangehörigen. Bis zum späten Abend saß man zusammen und ließ die Saison Revue passieren. Nach dem siegreichen Spiel der 2. Männermannschaft konnten sich dann die Eltern und Großeltern gegen ihre Kinder und Enkelkinder auf dem Parkett beweisen und feststellen, dass es nicht so einfach ist, Handball zu spielen.

Die Spieler und Trainerinnen bedanken sich bei allen Eltern und Großeltern sowie andern Familienangehörigen nicht nur für die bedingungslose Unterstützung während der gesamten Saison, sondern auch für den gelungen Abschluss. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich!
Jungs, wir sind stolz auf Euch! Keiner hätte zu Saisonbeginn eine derartige Platzierung von Euch erwartet. Kniet Euch noch mehr im Training rein, dann können wir auch im nächsten Jahr angreifen.

Auch Dir, Doreen, gilt ein besonderes Dankeschön! Du bist immer da und hast in Windeseile alles organisiert, was es zu organisieren gab.
Eure Berit

Es spielten: Valentino im Tor, Leon (2), Kenny, Valentino H. (1), Max, Konstantin, Fynn (2), Moritz (10), Jonah (10/1)