D-Jugend männlich

MJD – Vizemeistertitel durch klaren Erfolg gegen die SG Spergau gesichert

Spielbericht – SG Spergau vs. HC Burgenland  22:35

Das Rückspiel am heutigen Sonntag war faktisch eine Kopie der Begegnung aus der Vorrunde. Die HCB – Sieben gewann auch in Bad Dürrenberg gegen die gastgebende SG Spergau klar mit 35:22 nachdem die Gäste zur Halbzeit mit 24:13 führten.
Ein Abtasten beider Mannschaften hat keiner der Anwesenden erkennen können. Bereits in der ersten Spielminute wurden vier Treffer erzielt – jeweils zwei auf jeder Seite. Nach dieser Hektik kehrte etwas Ruhe in beide Reihen ein. Dazu trugen im eigenen Angriff leider fünf Fehlversuche im Abschluss bzw. beim Spielaufbau bei. In der Deckung wurde sehr gut gearbeitet, man ließ die Spergauer kaum zur Entfaltung kommen. Valentino im Tor war wieder ein großartiger Rückhalt, der etliche Glanzparaden (darunter auch zwei Strafwürfe) zeigte und damit seine Teammitglieder toll unterstützte. Wie im Hinspiel nahmen die Einheimischen in der 8. Minute die erste Auszeit, um den Rhythmus der jungen Burgenländer zu unterbrechen. Diese führten zu diesem Zeitpunkt mit 8:5. Den gewünschten Effekt erzielten die Gastgeber nicht – ganz im Gegenteil, der HCB baute den Vorsprung aus (5:11, 11. Min.).
Die verbleibende Zeit in der Manndeckung dominierten die Gäste weiter, nahmen der SG einige Bälle ab und erhöhten, trotz etlicher Fehler, Tor um Tor und setzten sich faktisch mit der Halbzeitsirene auf 13:24 vorentscheidend ab.

In Hälfte zwei wieder defensiver agierend, spielten die Gäste, wie vom Trainerduo vorgegeben, ihren Stiefel weiter runter. Der Vorsprung schmolz zwar kurzzeitig mal auf „nur“ neun Tore, aber Angst, diese Partie noch zu verlieren, hatte niemand der zahlreichen Zuschauer.
Trotz des Auslassens einiger guter Möglichkeiten wurde der Vorsprung wieder ausgebaut (16:28, 30. Min., 19:31, 35. Min.). In den letzten Minuten brachten die Burgenländer ihren Vorsprung recht clever über die Zeit.
Schließlich konnten die HCB – Jungs einen auch in dieser Höhe völlig verdienten 35:22 – Auswärtserfolg feiern.
Durch diesen 11. Sieg im 13. Saisonspiel wurde der Vizemeister – Titel fix gemacht, denn die anderen Teams haben zu viel Rückstand, um die Burgenländer noch vom zweiten Platz zu verdrängen.

Aus einer insgesamt recht geschlossenen Mannschaftsleistung wollen die Trainerinnen den Jüngsten hervorheben, da Fynn sich zu den letzten Spielen enorm gesteigert hat. Er hatte sich in der Abwehr mit einem fast zwei Köpfe größeren Gegenspieler auseinanderzusetzen, was er wirklich gut gemacht hat. Im Spiel nach vorn konnte er das ein oder andere Mal seine Schnelligkeit ausspielen und behielt auch Übersicht beim Torwurf.

Das gesamte Team bedankt sich bei allen Eltern und Großeltern, die uns in dieser Saison auch in den Auswärtsspielen lautstark unterstützt haben.
Nun können die Jungs in zwei verbleibenden Heimpartien (30.03. gegen den USV Halle sowie im Vorspiel vor den 2. Männern am 06.04. gegen den SV Union Halle – Neustadt) allen noch einmal zeigen, was sie draufhaben.

Für die mJD waren im Einsatz:
im Tor Valentino R.
Konstantin (4), Valentino H., Max, Fynn (6), Moritz (13), Jonah (8), Kenny (1) und Vincent (3)