E-Jugend männlich

MJE – erfolgreich in der Ferne

TSV Reichardtswerben – HC Burgenland       18 : 30  ( 8:22 )

Zum letzten Punktspiel vor dem Final Four, am 4.Mai in Spergau, traten die Jungs des HCB beim TSV Reichardtswerben an. Nach dem Hinspielergebnis sollte es eine leichte Aufgabe sein. Die erste Halbzeit wurde auch so gestaltet.  Es entwickelte sich ein schnelles Spiel auf beiden Seiten. Die Gäste verdankten es einem schnellen Rückzugsverhalten, vor  allem Leopold Becker, Fynn Köhler und Paul Müller, das die Reichardtswerbener Jungs und Mädels nicht zu vielen Torerfolgen kamen.

Ein gut aufgelegter Maxi Thierolf im Tor verhinderte mit gutem Stellungsspiel und schnellen Reflexen so manchen Abschluß der Gastgeber. An diese Leistung konnte auch der zweite Keeper, Philipp Hünerbein anknüpfen. Die Außenspieler des HCB, Maxi Siegel und später August Becker, wurden etwas vernachlässigt und musten sich die Bälle oft in der Mitte abholen. Der am Kreis spielende Paul Henschke hatte leichtes Spiel, wurde er doch in der Mitte immer wieder freistehend
angespielt.

Beim Stand von 8 : 22 ging es in die Halbzeitpause. Die Schützlinge von Christian Müller und Hans Becker mussten trotz des Spielstandes einige Kritik einstecken, da nicht alles den Vorstellungen der Trainer entsprach. Für die zweite Halbzei wurde die Mannschaft fast komplett ausgewechselt, so das die Leistungsschwächeren Jungs durch Spielpraxis Gelegenheit bekamen in der Entwicklung vorwärts zukommen.

Die zweite Hälfte konnten die Hausherren mit 10 : 8 für sich entscheiden da einige Spieler der Gäste an diesem Spieltag nicht so richtig
mit den Gedanken bei der Sache waren. Dennoch war der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr.

Dem Gastgeber muß man dennoch bescheinigen, das Jungs und Mädels einen großen Sprung nach vorn in ihrer Entwicklung genommen haben.

ES spielten: im Tor M.Thierolf, Ph.Hünerbein
L. Becker ( 12 ), F. Köhler ( 5 ), P.Henschke ( 4 ), M. Siegel ( 4 ), P.Müller ( 3 ), W. Protze ( 1 ), O. Krenz ( 1 )
H. Riedewald, F.Lützkendorf, L. Rößler, O. Ihle, A. Becker